Grundstücksrecht

Sie wollen ein Grundstück kaufen oder verkaufen?

 

Der Kauf eines Grundstücks, einer Eigentumswohnung oder eines Einfamilienhauses stellt eine wichtige Entscheidung dar - nicht selten ist der Kauf der eigenen Immobilie die wirtschaftlich bedeutsamste Investition im Leben. 

 

Damit der Traum vom eigenen Heim in Erfüllung gehen kann, die Finanzierung klappt und Streit vermieden werden kann, ist eine sorgfältige Prüfung der Vertragsunterlagen angesagt.

Sie haben Wohnungseigentum?

 

Die Eigentumswohnung, ein Reihenhaus, das eigene Appartement mit Dachterrasse - das Wohnungseigentum hat unbestreitbare Vorteile: Um die laufende Instandhaltung kümmert sich ein Verwalter. Die Kosten für notwendige Reparaturen und Investitionen werden auf viele Schultern verteilt.

 

Aber wer eine Eigentumswohnung besitzt, ist nicht allein. Er muss sich mit den anderen Miteigentümern arrangieren. Die Teilungserklärung und die Gemeinschaftsordnung regeln die Nutzung des gemeinschaftlichen Eigentums und der Sondernutzungrechte. Sie bilden die vertragliche Grundlage für das Miteinander der Wohnungseigentümer.

 

Die Wohnungseigentümer fassen in der Eigentümerversammlung die Beschlüsse über die Verwaltung der Wohnanlage, über die laufende Instandhaltung und über Investitionen zur Sanierung und Wohnwertverbesserung. 

Beschlüsse werden mit Mehrheit getroffen. Auch wer ihnen nicht zustimmt, muss sich regelmäßig an den dadurch entstehenden Kosten beteiligen.

 

Vor dem Kauf einer Eigentumswohnung empfiehlt sich der Blick in die Versammlungsprotokolle und die Beschluss-Sammlung. Daraus lassen sich wichtige Informationen über den Zustand der Wohnanlage und über das Miteinander der Wohnungseigentümer entnehmen. 

 

 

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt